Für "zurück" klicken Sie bitte auf "Home"!

Vize-Pokalsieger in der Hamburger Hallenrunde 2007/2008!

Finaltag in den Hamburger Fußballhallen für die besten 10 von 294 Teams des Jhgs.97. Die GSV-Kids begannen mit 15 Minuten „Tag des offenen Tores“:
0:3 gegen Niendorf und 0:2 Rückstand gegen Berne …um erst danach hinten sicherer und nach vorne erfolgreich Fußball zu spielen. Es folgte noch ein 2:2 gegen Berne (4.) und ein 2:1 gegen Einigkeit1 (5.). Toller Abschluss einer spielerisch sehr überzeugenden Hallenrunde war das klare 3:0 gegen Einigkeit2 (3.) – zur Freude aller Niendorfer.
Herzlichen Glückwunsch dem NTSV zum Pokalsieg und den Mannschaften aus Lieth zur „doppelten“ Meisterschaft. Heute im GSV-Kader: Kaijo, Stan, MarcelP, Max + Moritz, BennetB, BennetP, Phillip.

Persönliche Schlussworte zur Hallenrunde 2007/2008:
Technisch gut ausgebildete Glashütter spielten meist hervorragenden Kombinationsfußball. Der Futsalball ist gut – wg. Technik (siehe oben); aber warum unterschiedliche Größen?
Und der SV Lieth sammelt weiter Titel … und die „Experten“ grübeln …

Also, Hallen abschließen, Futsal in die Kiste und raus an die frische Luft. Die wohl schönsten Wochen des Kinderfußballs warten auf uns:
Frühjahr E1 auf dem Kleinfeld: 7 gegen 7 voller Dynamik und Spielfreude!

Dirk Packheiser

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Hallenmeisterschaft Vorschlussrunde: 2. Platz in VR3

Heute haben die Glashütter Fußballjungs ihren Meister gefunden. Nach Siegen gegen Buchholz (1:0), Hummelsbüttel  (4:0) und Altona 93 (2:0) kam es zum „Endspiel“ um den Gruppensieg gegen Concordia. Schon in den vorherigen Gruppenspielen war zu erkennen, das Cordi heute torhungriger war als die Glashütter  Kombinationsfußballer:

SC Concordia – Glashütter SV 1:0!

Glückwunsch nach Wandsbek zum Einzug in das Meisterschaftsfinale. Glashütte hat sich auch in dieser Hallensaison unter den Top10 des Jahrgangs 1997 mit vielen tollen Spielen etabliert. Zum Abschluss nun die Finalrunde um die Pokalmeisterschaft.

Heute im Kader: Kaijo, Nino, Tobi, BennetP, Max + Moritz, MarcelS und Phillip. („Hey Kaijo: Im Herzen auch nach 19 Spielen ohne Gegentor“)

Dirk Packheiser

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Hallenmeisterschaft Hauptrunde: Gruppensieg HR 3!

Die Erfolgsserie der Glashütter Jungs setzte sich auch unter den Top 50 fort. Nach einem torlosen Unentschieden gegen Einigkeit 2 (2. Platz) gab es Siege gegen Blau-Weiss 96 (2:0; 3. Platz), gegen MSV 5 (5:0) und gegen Lemsahl 2 (8:0). Gegen zunächst engagierte Gegner reichte am Ende eine solide Leistung für den Einzug unter die Top 25 in eine der 5 Vorschlussrunden am kommenden Sonntag.

Nunmehr seit 15 Spielen ohne Gegentor blieben heute: Kaijo, Stan, MarcelP, Tobi, BennetP, MarcelS, BennetB und Phillip.

Dirk Packheiser

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Fazit Gruppenspiele Hallenmeisterschaft JH32:

Manchmal sagen Zahlen mehr als viele Worte …

In den 12 Spielen der drei Runden in 2008 gab es 10 Siege: 32 Punkte und 29:1 Tore.
Das Team ist seit 19 Spielen ohne Niederlage – seit 11 Spielen ohne Gegentor.
Gruppensieg nach 24 Spielen mit 20 Siegen und 58:8 Toren.
Mit den wenigsten Gegentoren und der besten Tordifferenz!

Suuuuuuper Jungs + klasse Arbeit der Trainer.

Und wir freuen uns auf die Spiele der Hauptrunde 3 am So. 17.2. ab 12:45 Uhr:

„Heimhalle“ für die Kids der Heidberger Sportklassen.

Dirk Packheiser

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Zwischenfazit Hallensaison:

Vor der Pflicht kam schon in der letzten Herbstferienwoche die Kür. Beim überregional wirklich sehr gut besetzten Hallenturnier des SC Condor warteten auf unsere Jungs schon in der Vorrunde einige Hochkaräter: St. Pauli zum Auftakt wurde souverän, wenn auch etwas zu hoch, deutlich mit 3:0 besiegt. Mit dem gleichen Ergebnis wurden die weit gereisten Dänen vom IF Kolding – die zumindest im Handball eine Weltadresse sind - nach Hause geschickt. Aus den letzten 3 Spielen sollten also eigentlich 4 Punkte gegen die Teams aus Berlin (TeBe), Arminia Bielefeld und SC Condor2 genügen, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Das haben wir mit Müh und Not auch geschafft, aber am Ende wären wohl 11 Punkte besser gewesen:

Neben unseren Spielen gegen die sehr starken Konkurrenten: Bielefeld (verdientes 3:0 gegen uns), TeBe (dramatisches 2:2 für uns) nützte unser 4:1 zum Abschluss gegen den SC Condor nichts, denn TeBe und Bielefeld hatten sich mit jeweils 11 Punkten knapp vor uns für das Halbfinale qualifiziert. Vor dem FC St. Pauli, der uns durch ein 0:1 gegen TeBe das Weiterkommen versaut hat. Wir durften statt Halbfinalteilnahme nun „nur“ gegen das 2. Team der KIFer aus Dänemark um Platz 5 spielen, welches wir verdient mit 2:0 gewannen. Toll gespielt 4 Siege gegen sehr gute Teams, ein Remis und lediglich eine Niederlage, aber leider nur Platz 5 – egal das Ergebnis sollte sehr positiv bewertet werden und Mut machen für die bevorstehende Hallenrunde.

In der 1. Hallenrunde mit dem allgemein eher ungeliebten kleinen Futsal Ball, trafen wir gleich auf 2 absolute Mitfavoriten auf einen der ersten 7 Plätze unserer wieder sehr stark besetzten Vorrunde. Im letzten Jahr reichte eine Qualifikation in unserer Vorrunde dann auch für einen der 10 begehrten Plätze, - von insgesamt knapp 300 teilnehmenden Teams - die die Berechtigung zur Teilnahme an den beiden Finalrunden der Hamburger Hallenmeisterschaft bedeuten. Auch dieses Jahr werden die 7 Teams dieser Vorrunde sicher wieder eine wichtige Rolle um die Vergabe der Hallentitel spielen.

Zum Auftakt warteten die beiden unangenehm zu spielenden Teams vom SV Lieth auf uns, dazu die guten Teams aus Norderstedt (Eintracht) und Nienstedten, Mit 7 Punkten haben wir unser Soll nur leidlich erfüllt, aber die Mitkonkurrenten Lieth1 – 8 Punkte und Lieth4 ebenfalls 7 Punkte im Auge behalten. 7 Punkte 3:3 Tore waren, für die verwöhnten Anhänger des aktuellen Hallenmeisters, aber eher dürftig.

In der 2. Runde warteten mit dem HSV, der dieses Jahr die Rolle vom Vorjahresvize SC Egenbüttel, der nach den Abgängen von 4 Spielern keine größere Rolle spielen dürfte, übernehmen sollte und dem Finalrundenteilnehmer ETV, sowie dem starken Team Niendorf 2, welches im Vorjahr die Qualifikation zur Hauptrunde nur knapp verpasste, nun schon die nächsten 3 von insgesamt 10 ebenbürtigen Mitkonkurrenten auf uns. Ein unglückliches 0:2 gegen den HSV, ein glückliches 2:0 gegen Niendorf, sowie 2 ungefährdete 4:0 Erfolge gegen den schwächelnden ETV und den unterlegenen TSV Uetersen bedeuteten ein gutes Ergebnis. Mit insgesamt 16 Punkten befanden wir uns nun auch auf einem der 7 Qualifikationsplätze.

Parallel haben die anderen Jungs unseres sehr großen Kaders mit einem „richtigen“ Fußball ungeschlagen einen schönen Turniersieg in Bad Oldeslohe gegen endlich einmal völlig neue Gegner erreicht. Jan-Louis wurde verdientermaßen zum Spieler des Turniers gewählt! Herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss der Herbstrunde warteten 4 Teams auf uns, die mit Teilerfolgen gegen starke Teams auf sich aufmerksam gemacht haben, Teutonia05 und Altona93(4) warteten 2 Teams auf uns, die uns ärgern wollten, den TuS Holstein Quickborn und den FC Elmshorn wollten wir natürlich besiegen. Das 5:0 gegen die Quickborner war das richtige Signal, denn im Anschluss folgten 3 weitere deutliche Siege. Das 4:2 gegen Teutonia05, das trotz 3:0 Führung, durch nachlassende Spielfreude und Passgenauigkeit, gefährdet wurde, ehe kurz vor Schluss endlich das erlösende Tor für uns fiel war insgesamt aber hoch verdient. Die abschließenden 4:0 Siege gegen Altona und FC Elmshorn waren sehr früh erspielt und erfreulich niedrig für die Gegner.

Bisher haben unsere Jungs keine Schwächen gezeigt gegen die Teams, die um Platz 12- 25 spielen werden, 7 Siege, 23:2 Tore sind klasse. Gegen die 10 Favoriten haben wir uns mit, 7 Punkten und 7:5 Toren aus 5 Spielen, sehr ordentlich präsentiert. Es folgen noch 5 Spiele gegen direkte Mitkonkurrenten und 7 Gegner, die uns überraschen wollen. Die noch fehlenden 20 Punkte werden wir wohl sicher holen, selbst wenn der NTSV uns die „Weihnachtsmeisterschaft“ noch stehlen sollte, werden wir auf einem der vorderen 3 Plätze ins neue Jahr gehen. Das ist klasse! Neben dem NTSV1, uns, dem GSV und den beiden Teams vom SV Lieth, werden auf den ersten 7 Plätzen noch der SV Lurup und der HSV erwartet, da Topfavorit St. Pauli am 4. Spieltag nicht antreten wird, wird es sehr schwer werden, sich gegen die sehr spielstarken Teams vom NTSV2, Eidelstedter SV und Altona93 zu qualifizieren. Der vorab hoch gehandelte ETV wird nach den Abgängen wohl keine Rolle spielen..., oder wie im vergangenen Jahr eine unglaubliche Aufholjagd starten müssen.

Die von unseren Jungs zum Teil gezeigten Leistungen unserer Jungs bestätigen den Eindruck, das technisch sehr gut ausgebildete Teams ihre Überlegenheit jetzt noch deutlicher mit dem Futsal zeigen können, die Schusstechnik kommt natürlich zu kurz, aber selbst als Futsalmuffel muss ich gestehen, das sieht zum Teil richtig genial aus, was gerade unsere körperlich eher kleinen Spieler auf das Feld zaubern.

Kurz vor Weihnachten folgt für unsere Jungs noch das Schaulaufen in Osnabrück, wir dürfen gegen namhafte Konkurrenz beweisen, dass wir auch überregional eine sehr gute Mannschaft sind.

Infos: http://relaunch.vfl.de/html/youngsters/s7221.html
 

Heiko Götting

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

5. Punktspiel (06.10.2007)
Glashütter SV - Lemsahler SV
  12 : 0

Die unerfreulliche Niederlage im letzten Spiel sollte das heutige Spiel maßgeblich mitgestalten. Die Jungs wollten und sollten sich rehabilitieren und zugleich die Tabellführung zurückerobern. Das hat bis zum nächsten Freitag schon einmal funktioniert.

Von Anpfiff weg an – der Schiri heute ist leider nicht erschienen, so musste unser Teamchef Ralf Peim einspringen – bestimmten unsere Jungs das Spiel. Die erste Chance vergab Sturmtank BennetB bereits nach 25 Sekunden, die nächste nur kurz danach. Nach einem fulminanten Schuß wurde kurzzeitig der tapfere gegnerische Torwart Timo außer Gefecht gesetzt. Leider blieb das Tornetz intakt. In der Folge erspielten unsere Jungs Chance um Chance – allein das gegnerische Tor blieb wie vernagelt. Immer war der Keeper oder ein Abwehrbein im Wege. Unkonzentriertheiten im Abschluss und Pech begleiteten  uns während der gesamten 1. Halbzeit. So dauerte es bis zur 13. Minute – fast exakt war die Hälfte der 25 minütigen Spielzeit erreicht – bis endlich ein Vorstoß von Nino mit einem klugen Paß auf Philipp , dessen geplante Flanke an den 2. Pfosten mißlang und unerwartet im langen Eck einschlug, die späte, aber höchstverdiente Führung fiel. Noch hielten die bis dahin kampfstarken lemsahler tapfer dagegen, sie konnten ein weiteres Gegentor bis zur 20. Minute vermeiden, nun aber wurde ein Schuß von BennetB am 2. Pfosten mühelos von Moritz versenkt und die 2:0 Führung erzielt.

 

In der Pause hat es dann wohl doch fruchtende Kritik gesetzt, denn prompt zauberten unsere Jungs von Beginn der 2. Hälfte an. In den ersten 7 Minuten der 2. Hälfte fiel Tor um Tor und wir zogen uneinholbar auf 7:0 davon (Moritz, BennetB, Jonas2, Philipp. Jetzt war jeglicher Widerstand gebrochen. Eine weitere Torflut wurde aber leider verpasst, denn jetzt versuchte wieder jeder Spieler den Ball ins Tor zu tragen. Wie in der ersten Hälfte wurden klarste Chancen nicht genutzt. Lemsahl hatte in der Folge in der 35. Minute sogar eine erste gute Chance und erst ein Foul an BennetP brachte für uns das nächste Tor durch einen Strafstoß von Ismael, der nach seiner Einwechslung, ebenso wie Jonas eine sehr gute Leistung zeigte. Moritz erzielte nach dem Strafstoß noch seine Tore 3 + 4. Kurz vor Schluß folgte das Tor des tages durch BennetP, nach einer Klasse Ecke von Philipp folgte ein Volleyschuß aus der Drehung – unhaltbar für den Keeper hämmerte er den Ball ins Netz. In der Schlußminute erzielte Max mit einem eher verunglückten Schuß das volle Dutzend.

 

Die Staffelmeisterschaft ist nun für uns gesichert, ob der HSV oder die starke Eintracht aus Norderstedt nachzieht, entscheidet sich erst am kommenden Freitag. Die Tabellenspitze (Torverhältnis zählt nicht!) kann uns der HSV nur noch mit einem 2:0 Auswärtsieg entreißen. Ein deutlich höherer Sieg wäre nur möglich gewesen, wenn die dicken Chancen zu Beginn des Spiels verwandelt worden wären. Jetzt folgen die Herbstferien und vor der dann folgenden Hallenmeisterschaft - die Staffeleinteilung und Ansetzungen sind noch nicht bekannt - die wir gerne  erfolgreich verteidigen würden, dürfen wir uns noch als Titelverteidiger beim CONDOR CUP  mit nationalen und internationalen Teams messen http://sccondor-kids.de.  

Das Pokalspiel der 2. Runde  dürfen wir Anfang November daheim gegen die 2. Mannschaft von West-Eimsbüttel bestreiten.

 

Die Tabellenführung eroberten heute: Kaijo, MarcelP, Nino, BennetP, Philipp, Jonas und BennetB, sowie Max & Moritz und Ismael.

Glashütter SV – Lemsahler SV 12:0 (2:0)

 

Torfolge:
1:0 (13.)  
Philipp (Vorarbeit Nino)  2:0 (20.), 3:0 (26.) jeweils Moritz (BennetB) 4:0 (29.) BennetB (Max) 5:0 (31.) Jonas (MarcelP) 6:0 (31.) Philipp/BennetB (Philipp/BennetBl)  7:0 (32.) Jonas (BennetP)  8:0 (40.) Ismael (Foul an BennetP) 9:0/10:0 (44./46.) Moritz (BennetP, Jonas) 11:0 (48.) BennetP (Philipp) 12:0 (50.) Max (Ismael)
 

Heiko Götting

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

4. Punktspiel (30.09.2007)
Tangstedter SV - Glashütter SV
 4 : 2

Nach dem Topspiel letzte Woche gegen den Bundesliganachwuchs vom HSV erwartete uns heute der Kreisliga Nachwuchs vom Tangstedter SV, der jetzt im Herbst nur 3 Jugendteams gemeldet hat. Wir haben allein 3 Teams in unserem Jahrgang gemeldet. Der Tabellenführer zu Gast beim Vorletzten der Staffel. In den Köpfen der Jungs spielte wohl nur die Höhe des erwarteten Auswärtssieges eine Frage. Gutgemeinte Warnungen an die Spieler vor dem Anpfiff des Spieles wurden ignoriert. 

 

Auf dem, von den letzten Regenfällen, satt getränktem Geläuf zeigten die in blau gekleideten Gastgeber von Beginn an eine beherzte kämpferische Leistung. Das  Spiel bot Chancen auf beiden Seiten, etwas mehr und bessere für die Blauen, das weiße Ballett vom GSV tat sich sichtlich schwer. Dem Gegner wurde zu viel Raum geboten, die letzte Woche zu Recht gelobte Defensivleistung wurde heute völlig vermisst. Die Abwehrspieler agierten als Liberos, standen immer sehr weit vom Gegner entfernt, leider zeigten auch die Offensivspieler identische Verhaltensmuster. Fußball ist ein einfaches Spiel: hat man den Ball kann man ihn sehr schnell zum freien Mitspieler spielen, bis man dann schließlich ein Tor schießen kann. Hat der Gegner den Ball, sollte man ihn möglichst schnell zurückerobern.

 

Das haben unsere Jungs heute nicht getan. Für den neutralen Zuschauer war die Führung von Tangstedt nach 14 Minuten verdient, für den GSV Fan überflüssig, denn sowohl der geschenkte Einwurf, als auch die anschließend verpassten Rettungsaktionen schienen vermeidbar. Sicher war nicht alles schlecht, denn neben zwei Aluminium Treffern (Tobi und MarcelP) konnte Tobias mit dem Halbzeitpfiff, nach klugem Pass von MarcelP  noch das schmeichelhafte 1:1 erzielen, aber den gegnerischen Spielern wurden einfach zu viele Chancen zugestanden. Unser Offensivspiel lahmte, zu oft wurde der freie Nebenmann übersehen und nach durch Einzelspiel erfolgten Ballverlusten nur halbherzig nachgesetzt.

 

Es konnte eigentlich nur besser werden, und nach dem Wiederanpfiff erfolgte dann auch die beste Phase für die Glashütter. Leider wurden im Defensivspiel noch die gleichen Fehler wiederholt, aber nach Vorne spielten die Jungs jetzt gefälliger.  Nach einigen vergeben Chancen konnte BennetB nach tollem Zuspiel in den Lauf(Max) gekonnt zum 1:2 einschieben. Nun noch ein schnelles Tor nachlegen und ein Arbeitssieg wäre sicher. Chancen gab es bis zur 35. Minuten dann auch, aber es folgte der Rückschlag. Nach einem deutlichen Foulspiel von Max entschied der Schiedsrichter nach kurzer Unterbrechung (verletzter Spieler) auf Strafstoß, vorher schien eigentlich alles auf einen Freistoß zu deuten. Mag sein, dass von Außen die Entscheidung des Schiris beeinflusst wurde, aber in meinen Augen war es ein gerechtfertigter Strafstoß, wenn denn der Tatort im Strafraum war. Das 2:2 fiel durch einen sehr platziert vollstreckten Strafstoß.

 

Die Jungs haderten mit dem Schicksal und dem Schiedsrichter, anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren. Ein schneller Konter des TSV führte nur eine Minute später zum 3:2, der Ball konnte von Max und Nino auf der Linie nicht mehr geklärt werden? Eine gegen uns ausgesprochene Zeitstrafe (musste man nicht zwingend geben…) wurde die Aufholjagd in Unterzahl erschwert. Chancen zum Ausgleich aber da. Nach dem Ablauf der Zeitstrafe fiel nach einem Traumtor in den Winkel das entscheidende 4:2 für den unerwartet stark auftretenden Gastgeber. Für uns und unsere Jungs ein bitteres Erlebnis – aus dem wertvolle Lehren gezogen werden können - für den Fußballfreund ein toller und erkämpfter Heimsieg eines heute über sich herauswachsendes Team vom Tangstedter SV. Herzlichen Glückwunsch dafür. Für den GSV hat heute eigentlich nur Torwart Kaijo eine gute Leistung gezeigt, alle anderen Spieler haben deutlich Luft nach oben…

 

Der Sonntag ist nicht völlig versaut, denn wir sind nach dem Spiel immerhin noch WELTMEISTERIN geworden. Der HSV ist nun allerdings nach einem ungefährdeten Heimsieg (12:0) gegen Friedrichsgabe überraschend an der Tabellenspitze, uns hilft nächste Woche nur ein deutlicher Sieg gegen Lemsahl und die Hoffnung auf ein starkes Eintracht Norderstedt gegen den HSV…

 

Die Tabellenführung verspielten heute Kaijo, MarcelP, Nino, MarcelS, Tobi, Max & Moritz, sowie BennetB und Jan-Louis.

Tangstedter SV – Glashütter SV 4:2 (1:1)
 

Torfolge:
1:0 TSV (14.) 1:1 Tobi (Vorarbeit MarcelP) 1:2 (30.) BennetB (Vorarbeit Max)  2:2 (35.) TSV (FE) 3:2 (36.) TSV 4:2 (47.) TSV

Heiko Götting

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Punktspiel (22.09.2007)
 GSV - HSV
2 : 1

Highnoon auf dem Roten Rasen an der Poppenbüttler Straße. Der große HSV war zu Gast und natürlich waren alle Jungs heiß und hochmotiviert. Beide Teams machten sich gewissenhaft warm und nahmen sich zudem Zeit für eine intensive Besprechung, es ging um die Tabellführung und um eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die Staffelmeisterschaft.

 

Von Beginn drückte der GSV dem HSV das Spiel auf. Die erste Möglichkeit ergab sich schon nach 40 Sekunden, als Philipp einen verunglückten Schuß von BennetP mit der Fußspitze knapp über die Latte spitzelte. Der HSV wurde konsequent unter Druck gesetzt und in der Defensive waren unsere Jungs immer einen Tick schneller am Ball. Nach einem Steilpass war BennetB schon frei vor dem Tor, vergab aber überhastet, egal der Schiedsrichter hatte seinen Einsatz im zweikampf vorher abgepfiffen. Nach einem Zuckerpaß von BennetP war BennetB dann wieder frei vor dem HSV Tor, legte sich aber den Ball zu weit vor. Danach kam Tobi für ihn ins Spiel und erzielte kurz darauf das umjubelte 1:0 in der 14. Minute. Einen weiten Ball von MarcelP verlängerte Philipp in die Mitte, ein HSV lenkte den Ball an den Pfosten und aus der Drehung wurde der Ball von Tobi volley in den Winkel gehämmert.

 

Der HSV kam nur sehr selten vor unser Tor, entweder lief dann unser laufstarkes Mittelfeld oder die super organisierte Abwehr den Ball ab. Einen langen Ball klärte unser Torwart MarcelS mit riskantem Tackling gegen den HSV Stürmer, zum Glück hat er klar den Ball gespielt...  Letztendlich blieb es bis zur Pause beim verdienten, aber vom Ergebnis her etwas zuz niedrigem 1:0. Der HSV tat sich wie erwartet schwer auf dem harten Grandplatz. Das Defensivverhalten aller GSV Spieler (vom Keeper bis zu den Sturmspitzen) war vorbildlich, das war eine hochklassige Vorstellung. Auch der HSV war sehr eng an den Gegenspielern dran und ließen wenig Chancen zu.

 

Auch nach der Pause war zuerst wieder der GSV präsent und in der 28. Minute konnte BennetP einen verunglückten Schuß(?) von MarcelP  wunderbar in den Lauf von Max abtropfen lassen. Der legte den Ball mit rechts am Gegner vorbei und schoß mit links flach in die Torecke. 2:0 für den GSV gegen den HSV. Aber Vorsicht, der HSV kam jetzt immer besser ins Spiel und das Spiel war jetzt schon sehr viel ausgeglichener. In der 34. Minute verpasste MarcelS (der in der Pause mit Moritz die Torwartposition getauscht hatte) nach tollem Solo und einem Hammer an die Latte die Vorentscheidung. Kurz danach vergab BennetB nach einem weiteren Zuckerpaß von BennetP ebenfalls.

 

Die Schlußviertelstunde konnte jetzt deutlich der HSV für sich verbuchen. Unsere Spieler standen in der Abwehr zu weit von den gegnern weg und wollten wohl alle den Vorsprung verteidigen. Dadurch hatte der HSV nun im Mittelfeld sehr viel Platz und die sehr schnellen und technisch starken Nachwuchskicker nutzten diesen Raum und überliefen jetzt vermehrt unsere Abwehr. Einen dieser Vorstösse verwandelte der HSV Neuzugang Miguel, der letztes Jahr noch mit BennetB und Max gemeinsam für Egenbüttel gespielt hat, zum Anschlußtreffer in der 41. Minute.

 

Der HSV drängte jetzt auf den Ausgleich und wir hatten eigentlich nur sehr wenige Konterchancen, eine davon vergab der sehr agile MarcelS. Letztendlich stemmten sich unsere Jungs aber erfolgreich gegen den drohenden Ausgleich und hielten bis zum Schlußpfiff die insgesamt hochverdiente Führung. Das heute wenige Sekunden zu früh abgepfiffen wurde hat mich nicht sonderlich gestört.

 

Unsere beiden Torhüter wirkten sehr sicher, unsere Abwehr Nino, BennetP – 2. Hälfte Nino, MarcelP - stand sehr gut und schaltete sich immer wieder gekonnt nach Vorne ein.  Unser Mittelfeld Moritz und Max bzw. MarcelS und BennetP war konsequent im Zweikampf und spielten sehr schnell und sicher mit unseren Stürmern Philipp, BennetB (2. Hälfte Philipp, Max) zusammen. Beide offensiven Mannschaftsteile arbeiteten gut mit nach hinten und  erspielten sich ein Chancenplus. Tobi war als Joker gleich hellwach zur Stelle, MarcelP war in der Vorbereitung zu beiden Toren mit beteiligt. Kaijo fügte sich nach seiner Einwechslung ebenfalls gut ein. Heute haben sich alle Jungs ein Riesenlob verdient, der Einsatz hat gestimmt, die taktische Disziplin war über den Großteil des Spiels hervorragend. Gegen einen sehr starken Gegner, der HSV tat sich anfänglich schwer auf dem sichtlich ungeliebten Untergrund, haben wir ein spannendes Spitzenspiel gesehen. In der 2. Hälfte konnte man sehen, daß die Jungs vom HSV sehr schnell, lauf- und spielstark sind.

 

Die Leistung des heute pfeifenden Schiedsrichters war eine Wohltat, man konnte ihn nur sehr selten in Aktion sehen und war ein souveräner Spielleiter.

 

Die Tabellenführung verteidigten heute MarcelS, Nino, BennetP, Max & Moritz, Philipp und BennetB sowie Kaijo, MarcelP  und Tobi.

Glashütter SV – Hamburger SV 2:1 (1:0)
 

Torfolge:
1:0 (14.) Tobi (Vorarbeit MarcelP und Philipp) 2:0 (28.) Max (Vorarbeit MarcelP und BennetP)  2:1 (41.) HSV (Miguel)


Ein Blick auf die aktuelle Tabelle macht Spaß:
 

1.

Glashütte 1. E

3

3

0

0

22:3

19

9

2.

HSV 1. E

3

2

0

1

19:3

16

6

3.

Eintr. Norderstedt 1. E

3

2

0

1

12:10

2

6

4.

Friedrichsgabe 1. E

3

1

0

2

6:20

-14

3

5.

Tangstedt 1. E

2

0

0

2

4:13

-9

0

6.

Lemsahl 1. E

2

0

0

2

0:14

-14

0

 

Heiko Götting
 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Punktspiel (15.09.2007)
Eintracht Norderstedt - GSV
2 : 5

Heute durften in die Nachbarschaft reisen, der große Nachbar Eintracht Norderstedt erwartete unsere kleinen Tabellenführer. Ein schwieriges Spiel, denn die Eintracht hat sich im Vergleich zum Vorjahr nach Trainerwechsel und Neuzugängen deutlich verstärkt. Auswaärtssiege im Pokal (7:2 gegen Poppenbüttel1) und zum Punktspielauftaktmit 5:3 in Tangstedt haben wir aufmerksam registriert, ein 2stelliger Erfolg, wie im letzten Herbst war wohl eher unwahrscheinlich.

 

Das Spiel begann schwungvoll von beiden Teams, wurde aber oft durch den kleinlich pfeifenden Schiedsrichter unterbrochen, wir sahen verteilte Chancen und Aluminiumtreffern auf beiden Seiten. Nach etwas mehr als 5 Minuten gingen wir durch Max in Führung: nach schönem Pass von Max in die Spitze auf Jonas, traf der den Pfosten, den Abpraller schoß dann Max zum 0:1 ein. Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten und vielen (zu recht) abgepfiffenen Einwürfen und Foulspielen ging der Spielfluss merklich ins Stocken. In der 17. Minute fuhr die Eintracht einen durch den starken Wind unterstützten Konter, ein vermeintliches Foulspiel wurde von außerhalb in den Strafraum verlegt und die Chance wurde durch die Eintracht zum Ausgleich genutzt. Unsere Antwort folgte auf dem Fuße, nach Zuspiel von BennetP traf Kaijo zum 1:2, wir waren wieder in Führung. Nach einigen Unruhen am Spielfeldrand, schlugen unsere Jungs zurück, Philipp zeigte nach schönem Pass von Kaijo, dass man auch gegen den schwarzen Mann bestehen kann 1:3 (20.). Einen Freistoß netzte die Eintracht mit starkem Rückenwind leider noch in der 23. Minute zum 2:3 ein. Dann der viel zu frühe Pausenpfiff nach genau gestoppten 24:45 Sekunden.

 

Die 2. Hälfte begannen wir mit einem fulminanten Solo vom weit nach Vorne gestürmten MarcelS, das nur durch ein klares Foulspiel gestoppt werden konnte. Man sagt ja, dass der gefoulte nicht selbst… egal 2:4 und wohl die Vorentscheidung, denn jetzt - gegen den starken Wind – konnten sich die tapfere Eintracht nur noch sehr selten befreien. Wir erarbeiteten ein deutliches Chancenplus, es dauerte aber bis zur 34. Minute und Torwart Kaijo, nach seiner Handverletzung in den Ferien, erstmalig wieder im Aufgebot zeigte seinen 2. Assist, profitieren durfte davon Max über links zum 2:5. In der Schlussviertelstunde wurden aus unserer Sicht leider einige klare Schusschancen liegengelassen, es wurde wieder zu früh abgepfiffen 49:30.

 

Dennoch reichte das heutige 5:2 bei Eintracht Norderstedt zur Verteidigung der Tabellenführung, denn der HSV erzielte fast zeitgleich „nur“ ein 8:1 gegen den SV Tangstedt und bleibt jetzt knapp mit einem Tor Rückstand weiter hinter uns. Also beste Voraussetzungen für das Topspiel am nächsten Samstag um 12:00 bei uns in Glashütte:

 

Glashütter SV - H S V

 

Die Tabellenführung verteidigten heute Moritz, MArcelS, MarcelP, BennetP, Max, Philipp, Jonas sowie Kaiji, Ismael und Jan-Louis.

Eintracht Norderstedt - Glashütter SV 2:5 (2:3)

 

Torfolge:
0:1 (6.) Max (Vorarbeit Jonas, Max)  1:1 (17. Foulelfmeter) Eintracht 1:2 (17.) Kaijo (BennetP) 1:3 (20.) Philipp (Kaijo) 2:3 (24.) Eintracht per Freistoß 
2:4 (26. Foulelfmeter) MarcelS (nach Foul an MarcelS) 2:5 (35.) Max (Kaijo)

Heiko Götting

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Punktspiel (08.09.2007)
GSV - SV Friedrichsgabe
15 : 0

Sommerfussball bei herbstlichen Temperaturen wurde heute den zahlreichen Zuschauern geboten. Leider sahen wir eine sehr einseitige und eher langweilige Partie, die bereits nach 2 Minuten durch einen Doppelschlag von Philipp entschieden war. MarcelS konnte einen lupenreinen Hattrick nachlegen, das 6:0 von BennetP fiel ebenfalls noch in der ersten Viertelstunde. Erstmals in der 18. Minute musste Torwart  Moritz eingreifen und eine Hereingabe abfangen, den Platz zum Kontern nutzte Philipp zum 7:0. Nach einem Schussversuch unseres aufgerückten Keepers, sahen wir den einzig nennenswerten Vorstoss auf das Glashütter Tor. Kurz vor dem Pausentee sahen wir noch das 8:0 durch Jan-Louis und einen Pfostenknaller von Max. Der Pausenpfiff erlöste Friedrichsgabe, die sehr früh aufsteckten und die Zweikämpfe mieden.

 

Die 2. Hälfte begann mit einem Distanzschuß von Philipp, den Moritz fast noch mit der Hacke erwischt hätte, eine Schussflanke von MarcelS wurde erneut vom nicht immer glücklich aussehenden Gästekeeper unterschätzt. Der heute als Torwart beginnende Moritz hatte in der Pause mit BennetB getauscht und durfte jetzt einen Doppelschlag landen. In regelmässiger Folge netzten jetzt noch Nino, MarcelS und zum Abschluss BennetP ein. Chancen ein Tor zu erzielen hatte heute wieder jeder unserer Feldspieler. Trotz der Enge vor dem gegnerischen Tor wurde oft der Nebenmann gesehen und nicht nur der eigene Torerfolg gesucht, ein bischen mehr Gegenwehr eines leistungsbezogen gemeldeten Gegners wäre schon schön gewesen. Zumindest bis zum Sonntagmittag sind wir erst einmal Tabellenführer.

 

Den ersten 3er  (oder kann man bei +15 Toren schon von einem 4er sprechen?) erspielten heute Moritz, Tobias, Nino, BennetP, Philipp, MarcelS, Jan-Louis, sowie MarcelP, BennetB und Max.

Glashütter SV – SV Friedrichsgabe 15:0 (8:0)

 

Torfolge:

1:0, 2:0 (1. u. 2.) Philipp 3:0, 4:0, 5:0 MarcelS (4. u. 7. u. 12.) 6:0 (14.) BennetP 7:0 (18.) Philipp 8:0 (24.) Jan-Louis 9:0 (27.) Philipp 10:0, 14:0 (33. u. 42) MarcelS 11:0, 12:0 (35. - 36.) Moritz 13:0 (39.) Nino 15:0 (45.) BennetP

Heiko Götting

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pokal 1. Runde (29.8.2007)
Glashütter SV – MSV Hamburg
6 : 0

Zum Glück ein Heimspiel, denn unter der Woche quer durch die ganze Stadt nach Mümmelmannsberg, da hielte sich die Freude wohl in Grenzen...

 

Unser Gegner war kurz vor dem Anpfiff immer noch nicht da, aber endlich ein Anruf, die Jungs vom MSV (1.E) hatten sich verfahren. Mit ca. 20 Minuten Verspätung konnte der Schiri dann anpfeifen. Vom Anpfiff an dominierten die Glashütter dann ihren Gegner, die ersten Chancen wurden aber vergeben. Nach schöner Flanke von Moritz vergab Philipp per Kopf. Danach scheiterte Moritz, nach Zuspiel von BennetB am gut herauslaufenden Keeper. Aber bereits in der 4. Minute konnte Moritz nach wirklich tollem Doppelpass mit dem aufgerückten BennetP das frühe 1:0 erzielen. Nach schöner Flanke von Philipp nickten Bennet am langen Pfosten schon wenig später ein. Entschieden war das Spiel bereits nach 7,5 Minuten: einen hohen Schlag von MarcelP nach vorne konnte BennetB dann mit einem direkten Lupfer über den Keeper zum 3:0 vollstrecken.

 

Unsere Jungs hatten nach weiteren schönen Pässen über Außen, gelungenen Flanken oder auch mal einem Distanzschuss weitere gute Möglichkeiten. Erst nach den ersten erfolgten Wechseln ergab sich durch einen Freistoss in Höhe der Mittellinie eine Freistosschance für den Gegner (18. Minute). Eine Ecke vom MSV konnte Max gerade noch von der Linie köpfen. In der  21. Minute rückte unser heute zuerst defensiv aufgestellter BennetP nach Zuspiel von Philipp zum 4:0 vollenden.

 

Der Halbzeitpfiff erlöste den Gegner kurzzeitig vor der drückenden Überlegenheit ihrer Gegenspieler (und hoffentlich auch vor den ständigen demotivierenden Pöbeleien ihres Trainers, obwohl er wahrscheinlich auch in der Pausenansprache seine Jungs weiter niedergemacht hat… - Anmerkung: das in Klammern kann auch gerne gestrichen werden).

 

Die 2. Hälfte stand meist unter dem Vorzeichen, dass alle unsere Jungs gerne ein Tor schießen wollten. Darunter litt zwangsläufig der Spielfluss, dennoch sahen wir auch weiterhin schöne Aktionen und viele, viele vergebene Chancen. Wenn die Jungs dann miteinander kombinierten ergaben sich auch Chancen, eine verwandelte BennetB zum 5:0 (36.) nach toller Vorbereitung von Max, der zuvor herrlich von Philipp angespielt wurde. Es folgte noch ein Distanzschuss von Moritz, der vom Keeper abgewehrt, von Philipp per Kopf abgestaubt bzw. ins Tor eingestaubt wurde

und leider eine Vielzahl teils kläglich vergebener Möglichkeiten.

 

Eigentlich hatten heute alle Feldspieler die Möglichkeit sich als Torschützen auszeichnen zu können. Auch unser Keeper MarcelS hat sich sehr erfolgreich ins Aufbauspiel eingeschaltet und durch sehr gutes Feldspiel viele Bälle abgelaufen und quasi den 7. Feldspieler  gespielt. Unsere Defensive geriet sehr selten in Gefahr, unsere Defensiv und Mittelfeldspieler stellten sehr klug ihre Gegenspieler und waren fast immer einen Schritt eher als ihre Gegner am Ball. Das Defensivverhalten begann bei unseren Stürmern, der Gegner hatte eigentlich nie die Chance ungestört das Spiel zu eröffnen. Zum Schluss stand ein deutliches Ergebnis gegen einen keinesfalls als leicht eingestuften Gegner, also weiter so Jungs!!!      

 

Die 2. Runde erreichten heute MarcelS, Nino, BennetP, MarcelP, Philipp, Moritz, BennetB,  sowie Ismael, Tobias und Max.

Glashütter SV – MSV Hamburg 6:0 (4:0)

 

Torfolge:

1:0 (4.) Moritz (BennetP) 2:0 (6.) BennetB (Philipp) 3:0 (8.) BennetB (MarcelP) 4:0 (21.) BennetP (Philipp) 5:0 (36.) BennetB (Max) 6:0 (45.) Philipp (Moritz)

Heiko Götting

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------